Polizei erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Die Zuger Polizei hat in der Nacht auf Montag einen Algerier nach einem Einbruch verhaftet. Er stieg in Rotkreuz mit einem Komplizen in ein Restaurant ein. Der zweite Eindringling ist flüchtig.

Drucken
Teilen

Einer Polizeipatrouille fielen kurz nach 3 Uhr in Rotkreuz zwei verdächtige Männer auf, die zu Fuss der Chamerstrasse in Rotkreuz entlang gingen. Einer der Verdächtigen trug eine rote Sporttasche auf sich, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Die Polizisten folgten den beiden, verloren sie jedoch kurzzeitig aus den Augen. Vor einem Restaurant an der Birkenmatt trafen sie wieder auf einen der beiden Männer. Beim geschlossenen Restaurant stand - zum Einsteigen bereit - ein Fenster offen.

Komplize auf freiem Fuss

Der 29-jährige Algerier wurde festgenommen und das Gebäude durchsucht. Im Innern lag die erwähnte Sporttasche. Sie war gefüllt mit mutmasslichem Deliktsgut (Getränkeflaschen und Bargeld). Offenbar hatte sie der Begleiter des 29-Jährigen zurückgelassen. Er flüchtete wohl bereits vor dem Eintreffen der Polizei. Von ihm fehlt jede Spur. Ebenso wie von der Kasse, die aus dem Restaurant entwendet wurde.

Beim Festgenommenen handelt es sich um einen abgewiesenen Asylbewerber. Er hält sich illegal in der Schweiz auf und hatte schon vielfach Kontakt mit der Polizei.

Bereits am Samstag wurden im Einkaufszentrum Zugerland zwei algerische Asylanten verhaftet, die Taschendiebstähle begehen wollten.

pd/bep