Polizei findet Betrunkenen schlafend am Steuer

Eine Zuger Polizeipatrouille hat beim Bahnhofplatz in Baar einen betrunkenen 45-jährigen Mann schlafend in seinem Auto aufgefunden. Davor fuhr er umher und beschädigte einer seiner Autoreifen.

Drucken
Teilen
Mit 1,42 Promille fanden die Beamten den Mann am Morgen vor. (Symbolbild Neue SZ)

Mit 1,42 Promille fanden die Beamten den Mann am Morgen vor. (Symbolbild Neue SZ)

Am Freitagmorgen, kurz nach 8 Uhr, bekam die Zuger Polizei Hinweise über den schlafenden Mann beim Bahnhofplatz in Baar, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Die Beamten stellten fest, dass der Kroate stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,42. Er musste sich im Spital einer Blutprobe unterziehen.

Betrunken und übermüdet gefahren

Zudem bemerkten die Polizisten, dass ein Reifen platt war. Sie befragten den 45-Jährigen und dieser gab zu, seinen Wagen gelenkt und in der Langgasse, auf Höhe der Obermühlestrasse, eine Fussgängerinsel touchiert zu haben. Dabei beschädigte er einen Reifen. Die Beamten nahmen ihm den Führerausweis auf der Stelle weg.

pd/ks