Polizei stoppt Schnellfahrer in Baar

Ein 21-jähriger Autolenker hat auf der Autobahn mehrmals stark beschleunigt und die erlaubte Höchstgeschwindigkeit mehrfach missachtet. Er wurde gestoppt und angezeigt.

Drucken
Teilen

(haz) Am Sonntagnachmittag, 10. November, kurz vor 14.45 Uhr, wurde laut Meldung der Zuger Polizei eine zivile Polizeipatrouille auf der Autobahn A4a auf einen Autofahrer aufmerksam, der mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Die Patrouille folgte dem Fahrzeug und stellte fest, dass der Lenker zwischen dem Anschluss Zug und dem Autobahnende in Walterswil die signalisierten Höchstgeschwindigkeiten gleich mehrfach missachtet hatte. Die höchste Überschreitung wurde mit 172 km/h registriert. Auf diesem Streckenabschnitt gilt die Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h.

Der Lenker, ein 21-jähriger Schweizer, konnte in der Folge beim Autobahnende in Walterswil gestoppt werden. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Zudem wurde er angezeigt und muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.