Polizei stoppt Spaziergänger auf Autobahn

Auf dem Pannenstreifen der Autobahn A4 spazierte ein 44-jähriger Mann von Rotkreuz in Richtung Gotthard. Seine Mitfahrgelegenheit, mit der er bei der Autobahneinfahrt verabredet war, hatte Verspätung.

Drucken
Teilen
Auf der Autobahn war ein Fussgänger unterwegs. (Symbolbild/Neue ZZ)

Auf der Autobahn war ein Fussgänger unterwegs. (Symbolbild/Neue ZZ)

Wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden mitteilten, haben sich am Montagmittag kurz nach 11.30 Uhr mehrere Autofahrer bei der Polizei gemeldet, die einen Mann auf der Autobahn A4 gesichtet hatten. Der 44-Jährige war zu Fuss in Richtung Gotthard unterwegs und konnte von einer Polizeipatrouille kurz nach der Einfahrt Rotkreuz gestoppt werden. Der Mann erklärte den Beamten, dass er bei der Autobahneinfahrt mit einem Kollegen verabredet war. Als dieser nicht erschien, hatte er sich entschieden, den Weg nach Brunnen SZ zu Fuss zu gehen oder per Anhalter an seinen Zielort zu gelangen.

Inmitten der Erklärungen des Mannes stoppte der Autofahrer, mit dem er verabredet war, auf dem Pannenstreifen. Dieser beteuerte, dass er sich verspätet hatte und seinen Kollegen nun mitnehmen wolle. Beide Beteiligten wurden gebüsst und konnten danach ihre Reise fortsetzen. 

pd/ks