Polizei unterbindet gefährliche Fahrt auf A4

Die Zuger Polizei konnte auf der Autobahn A4 einen angetrunkene Autofahrer stoppen, nachdem er mehrmals gefährlich andere Autos überholte.

Drucken
Teilen

Wie aus der Mitteilung der Polizei weiter hervorgeht, geriet der Fahrer des Zürcher Autos am Mittwochabend  ins Visier einer zivilen Patrouille der Zuger Polizei. Der Mann hatte auf der A4 aus der Fahrtrichtung Zürich auf der Höhe der Blegi-Verzweigung wiederholt andere Fahrzeuge auf hochriskante Weise überholt. Die Fahrt des 32-jährigen Bosniers konnte dann durch die Zuger Polizei gestoppt werden.

Bei einer anschliessenden Atemalkoholprobe stellten die anwesenden Beamten beim Mann einen Blutalkoholgehalt von über 1.5 Promille fest. Der in Bosnien wohnhafte Autofahrer, der sich als Tourist in der Schweiz aufhielt, erhielt ein unbefristetes Fahrverbot auf Schweizer Strassen. Er wird verzeigt.

pd / kst