Polizeihund «Wyk» ist gleich zweimal erfolgreich

Am Wochenende hat der Zuger Polizeihund «Wyk» zweimal seine feine Nase unter Beweis gestellt. Der deutsche Schäferhund erschnüffelte in zwei Fällen Deliktsgut.

Merken
Drucken
Teilen
«Wyk» hat gute Arbeit geleistet. (Bild: PD

«Wyk» hat gute Arbeit geleistet. (Bild: PD

Nach einem Einbruch in ein Reiheneinfamilienhaus an der Eichmattstrasse in Hünenberg durchsuchte ein Hundeführer am Samstag, 22. September, mit dem Polizeihund «Wyk» die Umgebung rund um das Einbruchsobjekt. Dabei erschnüffelte der deutsche Schäferhund eine Armkette, die beim Einbruch gestohlen wurde, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Am Sonntagabend, 23. September, war «Wyk» ein weiteres Mal erfolgreich. Nachdem in Oberwil einer Schwimmerin die Badetasche, die sie auf einer Sitzbank deponiert hatte, gestohlen wurde, machte sich der Polizeihund auf die Suche. Seine feine Nase führte ihn und seinen Hundeführer nach wenigen Minuten zu einem Gebüsch, wo die gestohlene Badetasche lag. (rh/PD)