POLIZEILAUF: Luzernerin war Schnellste am 21. Polizistenlauf

Über 100 Polizisten aus der ganzen Schweiz haben am Mittwoch am 21. Zuger Polizeilauf teilgenommen. Bei den Damen räumten die Luzernerinnen ab.

Drucken
Teilen
Die Siegerinnen aus Luzern (v.l.): Carmen Mathis, Carmen Renggli, Jolanda Arnet. (Bild Zuger Polizei)

Die Siegerinnen aus Luzern (v.l.): Carmen Mathis, Carmen Renggli, Jolanda Arnet. (Bild Zuger Polizei)

Die 105 Teilnehmer genossen perfekte Wettkampfbedingungen. Wie es in einer Mitteilung heisst, führte die traditionelle, 14,5 Kilometer lange Strecke auch dieses Jahr durch die Lorzenebene in den Steinhauser Wald und wieder zurück nach Zug.

Neben Polizisten aus allen Landesteilen der Schweiz nahmen auch Angehörige des Grenzwachtkorps und der Militärischen Sicherheit am Lauf teil. Besonders zahlreich erschien die Delegation der Kantonspolizei Solothurn mit 20 Teilnehmern. Insgesamt 18 Athleten bewältigten die Strecke unter einer Stunde.

Luzernerinnen auf allen Podestplätzen
Tagessiegerin bei den Damen wurde Carmen Renggli von der Stadtpolizei Luzern mit einer Gesamtzeit von 1.05,08 Stunden knapp gefolgt von Carmen Mathis von der Kantonspolizei Luzern (1.05,09). Dritte wurde Jolanda Arnet, ebefalls von der Kantonspolizei Luzern.

Mit einer Laufzeit von 53:38 Minuten stand Martin Schmid (Kantonspolizei Wallis) bei den Herren zuoberst auf dem Podest. Schmid klassierte sich knapp vor dem schnellsten Zuger Polizisten, Koni Schelbert.

Der Zuger Polizeilauf wurde durch den Verband Zuger Polizei und das Kommando der Zuger Polizei organisiert und dieses Jahr bereits zum 21. Mal durchgeführt.

ana