Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

POST: Poststelle Menzingen schliesst definitiv – Partner übernimmt

Was vor einem Jahr bereits in der Luft lag, wird Tatsache: Die «klassische» Post gibt es bald nicht mehr. Im Frühjahr 2018 bietet der Coop die Dienstleistungen an.
Die Poststelle in Menzingen wird im Frühjahr 2018 geschlossen. (Bild: Google Streetview)

Die Poststelle in Menzingen wird im Frühjahr 2018 geschlossen. (Bild: Google Streetview)

Die Hoffnung stirbt zuletzt. So könnte das Ringen um den Verbleib der Post in Menzingen bezeichnet werden. Als im November vor einem Jahr bekannt wurde, dass die Poststelle der grossen Umstrukturierung zum Opfer fallen könnte, gab sich Gemeindepräsident Peter Dittli (FDP) kämpferisch. In unserer Zeitung bezeichnete er eine Postagentur als «keine akzeptable Lösung». Doch nun ist es doch so weit: Die Post hat in der Coop-Verkaufstelle am Carmel einen Partner gefunden. Die postalen Dienstleistungen werden ab Frühjahr 2018 dort angeboten. Die Kunden in Finstersee werden weiterhin mit dem Hausservice der Post bedient.

Gemäss Medienmitteilung der Post können im Coop folgende Geschäfte erledigt werden: Briefe und Pakete ins In- und Ausland aufgeben, Briefe und Pakete abholen, Briefmarken kaufen, Einzahlungen per Karte erledigen und Geld mit der Post­finance-Karte beziehen. Zudem sollen auch künftig Postfächer in Menzingen angeboten werden.

Gemeinderat bedauert die Schliessung

Gemeindepräsident Peter Dittli nimmt zur Lösung der Post schriftlich Stellung: «Der Gemeinderat bedauert die Schliessung der Poststelle in Menzingen sehr. Er kann jedoch die Gründe der Post AG nachvollziehen und ist froh, dass mit der Coop-Verkaufsstelle eine optimale Alternative für die Bevölkerung gefunden werden konnte. Hervorzuheben sind die längeren Öffnungszeiten sowie die Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.»

Der FDP-Politiker betont, dass die Gemeinde früh in die Pläne miteinbezogen worden sei und «konsensorientierte» Gespräche stattgefunden hätten. Die Anliegen, die an der Gemeindeversammlung geäussert wurden, seien der Post mitgeteilt worden, versichert Peter Dittli.

Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt

Was passiert nun mit den Mitarbeitern der Poststelle Menzingen? Markus Flückiger, Pressesprecher der Post, versichert: «Von der Veränderung sind zwei Mitarbeitende betroffen. Diese werden bei der Post in der näheren Umgebung weiterbeschäftigt.» Wann genau die Post definitiv umziehen werde, sei indes noch nicht bekannt. Bis zur Eröffnung des neuen Standorts bleibt die Filiale an der Neudorfstrasse in Betrieb.

Nun bleibt noch die Frage zu klären, ob die Bushaltestelle Menzingen Post einen neuen Namen erhält. «Dies ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden. Der Gemeinderat wird zu einem späteren Zeitpunkt mit den zuständigen Personen in Kontakt treten», sagt Peter Dittli.

Andrea Muff

andrea.muff@zugerzeitung.ch

Hinweis

Am 9. November findet im Zen­trum Schützenmatt in Menzingen ein Dialoganlass der Post von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Auch der Gemeinderat ist vertreten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.