Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PRÄSENZEN: Präsenzkontrolle erstmals elektronisch

Am 27. Januar wurde im Zuger Kantonsrat erstmals die neue Abstimmungsanlage eingesetzt. Naturgemäss müssen sich die Stimmenzähler, die für die Bedienung der Anlage zuständig sind, wie auch die Kantonsräte an die Handhabung der neuen Technik gewöhnen.
Erstmals waren gestern Morgen bei der Präsenzkontrolle im Kantonsrat die Bilder der anwesenden Parlamentarier zu sehen. (Bild: Charly Keiser)

Erstmals waren gestern Morgen bei der Präsenzkontrolle im Kantonsrat die Bilder der anwesenden Parlamentarier zu sehen. (Bild: Charly Keiser)

So auch am Donnerstag, als erstmals die Präsenzkontrolle mit der Abstimmungsanlage vorgenommen wurde. Die Kantonsräte hatten eine Minute Zeit, um den ersten Knopf mit der Nummer 1 auf ihrer Fernbedienung zu drücken. Schon nach wenigen Sekunden erschienen die Bilder der anwesenden Räte auf den vier Bildschirmen im Saal. Die Freude dar­über war gross, wie die lachenden Gesichter bewiesen.

Deutlich länger dauerte es aber danach, als die erste Abstimmung anstand. Denn statt des Abstimmungsmodus prangte ein schönes Bild des Zugerbergs aus der Sicht vom Ennetsee auf den Bildschirmen, während die beiden Stimmenzähler nervös in die Tasten des Abstimmungscomputers griffen. (kk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.