Prävention

Drucken
Teilen

Nach dem Aufenthalt in der Natur rät die Informationsseite der Schweizer Behörden «ch.ch» zu folgenden Massnahmen:
- Da Zeckenstiche oft nicht bemerkt werden, sollten nach einem Aufenthalt im Freien Körper und Kleidung auf Zecken untersucht werden. Das Tragen heller Kleidung erleichtert dabei die Zeckensuche.
- Haustiere, zum Beispiel Hunde, Katzen oder Pferde, sollten ebenfalls auf Zecken abgesucht werden.
Gefundene Zecken möglichst rasch entfernen, am besten mit einer feinen Pinzette oder Zeckenzange direkt über der Haut und mit einem kontinuierlichen Zug. Danach die Stichstelle desinfizieren.
- Merken oder markieren Sie sich die Einstichstelle. Bei Fieber oder anderen Symptomen nach einem Zeckenstich sollte man einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen.

red