Leserbrief

Prävention würde sich lohnen

«Stoppt Ignazio Cassis das Tabak-Sponsoring?», Ausgabe vom 23. Juli

Drucken
Teilen

Bundesrat Ignazio Cassis hinterfragt den Tabak-Deal. Wenn der frühere Präventivarzt Cassis seinem Berufscredo verpflichtet wäre, müsste er diesen absurden Deal mit Philip Morris nicht hinterfragen, sondern zum Vornherein ausschliessen und verbieten. Aber einmal mehr meldet sich Ignazio Cassis erst, wenn der Schaden angerichtet ist. Als Departementsvorsteher wäre es angezeigt, wenn er seine Top-Beamten eben auch präventiv im Griff hätte und zu richtigen Zeitpunkt inter­veniert, respektive klare Vorgaben erteilt.

Peter Hürlimann, Walchwil