Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PRIVATSCHULEN: Zug erhält noch eine «International School»

In den Bildungsmarkt kommt weitere Dynamik: Bald wird eine neue Schule um Primarschüler buhlen – auf englisch.
Jacqueline Webb eröffnet in Cham eine neue englischsprachige Schule. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Jacqueline Webb eröffnet in Cham eine neue englischsprachige Schule. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Die «International School of Central Switzerland» wird ab dem nächsten Sommer am Chamer Dorfrand Kinder im Alter zwischen 3 und 11 Jahren unterrichten. Das Angebot soll vor allem auf den Nachwuchs von Mitarbeitern internationaler Firmen ausgerichtet sein, erklärt Schulgründerin Jacqueline Webb.

Bei der «International School of Zug and Luzern» sieht man der entstehenden Konkurrenz gelassen entgegen. Es sei gut, wenn die Eltern aus verschiedenen Angeboten auswählen könnten, sagt deren Director Dominic Currer.

Ihre Schule bringe zwar mehr Wettbewerb in den Zuger Privatschul-Markt, räumt Jacqueline Webb ein. Doch bei den bestehenden englischsprachigen Schulen in Zug, Luzern und Zürich bestünden ja ohnehin Wartelisten. Die Schulgründerin hofft, mit rund 45 Schülern starten zu können und will dereinst bis zu 300 Schülern Platz bieten.

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.