Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Programmierfehler bei den SBB-Tickets: Zu hohe Preise für Schnellbus

Wer mit dem neuen Schnellbus zwischen Schwyz und Zug unterwegs ist, zahlt aktuell für ein Halbtax-Billett 21,20 statt 6,40 Franken. Dies aufgrund eines Programmierfehlers. Die SBB statten den zu teuren Tarif zurück und wollen das Problem so schnell wie möglich beheben.
Rahel Hug

Seit die Bahnstrecke am Zugersee-Ostufer aufgrund von Bauarbeiten gesperrt wurde, verkehrt zwischen Schwyz und Zug ein direkter Schnellbus. Mit diesem Schnellbus gibt es nun Probleme: Wie die SBB mitteilen, wird Reisenden wegen eines Programmierfehlers derzeit ein zu hoher Preis berechnet: 21,20 statt 6,40 Franken für ein Halbtax-Billett.

«Der Fehler wird so schnell wie möglich behoben», sagt Mediensprecher Reto Schärli. Der zu teure Tarif werde zurückerstattet. «Betroffene Reisende können sich beim nächsten SBB-Schalter melden oder sich mit dem SBB-Kundendialog in Verbindung setzen.» Am einfachsten werde das Kontaktformular auf www.sbb.ch/kundendialog ausgefüllt, so Schärli.

Zum Ersatzangebot für die seit dem Pfingstmontag wegfallenden Bahnverbindungen zwischen Oberwil und Arth-Goldau könne man eine positive Bilanz ziehen, heisst es seitens der SBB. «Die Anschlüsse klappen wie geplant. Die Reiseketten sind gewährleistet.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.