Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PROMI: Fiat-Chef Sergio Marchionne wohnt in Walchwil

Eigentlich sind sie direkte Nachbarn: Sebastian Vettel, Formel-1-Fahrer mit Anspruch auf den WM-Titel, wohnt in der Zugerstrasse 94 – und der Fiat-Chef Sergio Marchionne nur einen Steinwurf davon entfernt.
An der Zugerstrasse 88 überagt die Villa des Fiat-Chefs Sergio Marchionne die Strasse. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

An der Zugerstrasse 88 überagt die Villa des Fiat-Chefs Sergio Marchionne die Strasse. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Marchionne (siehe Bild unten; Foto André Häfliger/Neue LZ), der derzeit krawattenlos im dunkelblauen Pullover von Europa in die USA und wieder zurück jettet, um den italienischen Autohersteller mit Chrysler und Opel zum zweitgrössten in der Welt zu küren, logiert nur ein paar Steinwürfe weiter in der Zugerstrasse 88. Ebenfalls in einer Eigentumswohnung. Und ebenfalls direkt über der Strasse.

Oft nicht da
Vielleicht lieben die beiden Premium-Promis aus Walchwil einfach die Nähe zu motorischen Schwingungen – was angesichts ihrer PS-Professionen durchaus Sinn machen würde. Der Unterschied zwischen den beiden ist aus Sicht der Walchwiler ein gravierender. Während der deutsche Rennfahrer wenigstens ab und zu an der Zuger Riviera Kraft schöpft – sei es, indem er mit den Kickern des FC Walchwil trainiert, sei es, indem er sich volksnah ein paar Vollkorn-Mutschli kauft –, glänzt der international renommierte Top-Manager meist durch Abwesenheit.

Wolfgang Holz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Zuger Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.