Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zug: Rasante Wortartistik mit «Echte Orth»

Das Duo Satz & Pfeffer, Judith Stadlin und Michael van Orsouw, erzählt wundersame Geschichten, die ausschliesslich aus Ortsnamen bestehen. Das Publikum staunt, geniesst und applaudiert auf offener Szene.
Martin Mühlebach
Aussergewöhnliche Ortsnamen haben es ihnen angetan: Judith Stadlin und Michael van Orsouw. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 9. Juni 2018)

Aussergewöhnliche Ortsnamen haben es ihnen angetan: Judith Stadlin und Michael van Orsouw. (Bild: Werner Schelbert (Zug, 9. Juni 2018)

Wer mit offenen Augen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz reist, staunt oft nicht schlecht über kaum für möglich gehaltene Ortsnamen. So erging es auch Judith Stadlin und Michael van Orsouw, als sie den Holiday Park Hassloch (D-67454) besuchten. Diese Ortsbezeichnung inspirierte das Zuger Literatenduo «Satz & Pfeffer» gemäss Judith Stadlin, nach «sprechenden Ortsnamen» Ausschau zu halten, die sie in ihrem neusten Buch «Alle Echte Orth – Geschichten aus Ortsnamen» niederschrieben.

Das am Ende des Buches aufgelistete Verzeichnis umfasst rund 4300 Ortsnamen samt Postleitzahlen. Das von Judith Stadlin und Michael van Orsouw geschriebene Buch mit den «sprechenden Ortsnamen» beinhaltet unter elf Oberbegriffen 68 originelle Geschichten. So werden beispielsweise unter dem Oberbegriff «Königssee» bekannte Märchen mit überraschenden Wendungen erzählt.

«Faszinierende Eigendynamik»

Nach der gelungenen Erstaufführung in Berlin trat das Duo Satz & Pfeffer mit «Alle Echte Orth» am Wochenende im Burgbachkeller in Zug auf. Das Publikum genoss die Schweizer Premiere in vollen Zügen. Die zur Hochform auflaufenden Wortakrobaten Judith Stadlin und Michael van Orsouw wurden für ihre mit Witz und Schalk vorgetragenen Geschichten von den staunenden Zuschauern mit Applaus auf offener Szene geradezu überschüttet. Auf einem Bildschirm waren ausgefallene Wortnamen zu sehen, die von Satz & Pfeffer auf originelle Art und Weise ausgeschlachtet wurden. Als der Ort Sexau auftauchte, erzählte Judith Stadlin, dass dieses Ortsschild schon mehrmals abgeschraubt und entwendet worden sei, als es in üblicher Höhe angebracht war. Um den Souvenierjägern den Diebstahl der Ortstafel zu erschweren, throne sie nun rund drei Meter über dem Boden.

In der Pause des rund anderthalb Stunden dauernden Programms meinte ein älterer Herr: «Die von Satz & Pfeffer erzählten Geschichten entwickeln eine faszinierende Eigendynamik. Die Ortsnamen, die in den rhetorisch meisterhaft erzählten Geschichten aneinandergereiht werden, erzeugen dabei einen eigenartigen musikalischen Klang.»

Autorin Judith Stadlin verrät: «Es macht uns Spass, solche Geschichten zu schreiben. Ihr Zauber lässt uns nicht mehr los.» Dass es Satz&Pfeffer vortrefflich gelingt, selbst Umweltproblemen einen Hauch Poesie zu verpassen, zeigt ein Auszug aus ihrer Geschichte zum Thema Littering:

Müllheim, Drecksburg,

riesig Abfaltersberg.

Alle Werfen Sacher Furth!

Müll auf der Heide.

Müll auf dem Berge.

Müll auf dem Felde.

Dreckhof Am See.

Hinweis:
Heute Abend, 20 Uhr, nächste Satz & Pfeffer-Lesebühne an der St.-Oswald-Strasse 11 in Zug. Details unter www.lesebuehne.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.