RASER: Sportwagen brettert an Herti-Stadion vorbei

Ein italienischer Sportwagen-Lenker raste mit mehr als doppelt so hoher Geschwindigkeit als erlaubt in eine Kontrolle der Polizei. Den Führerschein ist der Italiener nun los.

Drucken
Teilen

Der Raser ist nach Angaben der Zuger Polizei am Sonntagabend um 21 Uhr geblitzt worden. Diese führte an der General-Guisan-Strasse auf der Höhe des Herti-Stadions eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

115 km/h innerorts
Ein 25-jähriger italienischer Lenker aus dem Kanton Luzern fuhr mit seinem Sportwagen mit überhöhtem Tempo Richtung Cham. Die gemessene Geschwindigkeit betrug 115 km/h. Die signalisierte Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h hat er somit massiv überschritten. In Zusammenarbeit mit der Luzerner Polizei konnte der Lenker beim Eintreffen an seinem Wohnort kontrolliert werden. Sein Führerausweis wurde ihm zuhanden der zuständigen Behörde abgenommen. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen schwerer Verkehrsregelverletzung verantworten
müssen. Während der einstündigen Kontrolle hat die Zuger Polizei weitere 28 Geschwindigkeitsübertretungen
verzeichnet.

rem