Oberwil Rebells holen Meistertitel

Nach dem Sieg im Schweizer Cup vor einer Woche doppeln die Oberwil Rebells in Grenchen nach: Gleich mit 0:9 schiesst sich der Favorit aus Zug zum Titel.

Tim Müller, Grenchen
Drucken
Teilen
Die Rebells feiern ihren erneuten Meistertitel. Bild: (Silvan Keiser, Grenchen, 11. Mai 2019)

Die Rebells feiern ihren erneuten Meistertitel. Bild: (Silvan Keiser, Grenchen, 11. Mai 2019)

Die Anzeichen für ein engagiertes und spannendes Finalspiel standen am Samstag in Grenchen früh sehr gut. Das Heimteam aus Solothurn startete fokussiert und offensiv. Chancen kreierend gehörten die ersten zehn Minuten den Grenchnern, doch Sandro Iten, welcher bis zur 30. Minute das Oberwiler Tor hütete, zeigte eine erstklassige Vorstellung.

Der motivierte Start des Heimteams flachte jedoch abrupt ab, als gegen Ende des ersten Drittels die Rebells den Druck erhöhten und bis zur ersten Pause bereits mit 0:4 in Front lagen. Der verzweifelte Versuch des Schiedsrichtergespannes Friedli/Krähenbühl das Spiel zurück in spannende Bahnen zu lenken misslang ebenso wie die Grenchner Gegenwehr gegen die Zuger Topspieler. Die Oberwil Rebells überstanden zwei grössere Strafen mit Bravur dank einer ausserordentlichen Boxplay-Leistung und zeigten sich ihrerseits offensiv mit mehr Wille, Durchschlagskraft und auch höheren spielerischen Fähigkeiten als ihr Gegner. Im Schlussdrittel wurde bei den Rebells durchgewechselt; auch die jüngeren Spieler kamen zu ihren Minuten und die Verteilung der Kräfte zahlte sich aus. Der 18-jährige Tobias Rohdewald traf gleich drei Mal im Schlussabschnitt – unter anderem auch ins leere Tor – sodass die Oberwil Rebells zum sechsten Mal in Folge den Meisterschaftspokal stemmen konnten.

Grenchen-Limpachtal – Oberwil Rebells 0:9 (0:4; 0:1; 0:4) : SR: Krähenbühl/Seiler. – Tore: 16. Stocker (Müller K.) 0:1. 18. Cioffo (Döbeli) 0:2. 19. Hildreth (Müller T.) 0:3. 20. Meier S. (Döbeli) 0:4. 27. Hohl (Hildreth) 0:5. 42. Stucki 0:6. 43. Rohdewald (Müller T.) 0:7. 50. Rohdewald (Stocker) 0:8. 58. Rohdewald (Meier R., Enzler) 0:9. – Strafen: Oberwil: 6 x 2 Min. + 1 x 5 Min. (Stucki) + 1 x 10 Min. (Hildreth) – SHC Grenchen-Limpachtal 1: 5 x 2 Min. – Oberwil: Iten S., Sidler; Hohl, Beiersdörfer, Meier S., Döbeli, Cioffo, Hildreth, Stocker, Hausherr, Müller T., Müller K., Kudela, Müller Y., Enzler, Melliger, Stucki, Bohren, Iten A., Bächler, Müller M., Rohdewald, Meier R. Grenchen: Brodard, Röthlisberger J.; Rindlisbacher, Huber, Kiener, Hofer, Lüthi P., Feuz, Tschirren N., Slanec, Henzi, Däppen, Röthlisberger K., Aebi, Marti, Aegerter, Jenni, Sterchi, Wälchli, Wyss, Lüthi Y., Tschirren D.