REFORMIERTE KIRCHE KANTON ZUG: Das neue Kirchenzentrum kann gebaut werden

Am Sonntag entschieden die Stimmberechtigten über die Zukunft der Kirchengemeinde der Reformierten Kirche Kanton Zug. Dabei wurde unter anderem das neue Kirchenzentrum bewilligt.

Drucken
Teilen
Das neue Kirchenzentrum in einer Visualisierung. (Bild pd)

Das neue Kirchenzentrum in einer Visualisierung. (Bild pd)

Einen Neubau des Kirchenzentrums hatte der Kirchenrat beim Grossen Kirchgemeinderat vor acht Jahren beantragt. Nun konnte Monika Hirt, die Präsidentin der Reformierten Kirche Kanton Zug, die Resultate der Urnenabstimmung präsentieren, wie einer Medienmitteilung zu entnehmen ist.

Planmässige Eröffnung 2011
Die Stimmberechtigten befürworteten einen Baukredit von rund 20,5 Millionen für den Neubau eines multifunktionalen Kirchenzentrums mit 2332 zu 551 Stimmen. Das neue Gebäude wird Platz für 34 Arbeitsplätze, sechs Wohnungen, Mehrzweckräume, Büroflächen und einen Saal bieten. Dienen soll es dem Bezirk Zug-Menzingen-Walchwil und auch der kantonalen Kirchgemeinde. Die Eröffnung des neuen Kirchenzentrums wird im Herbst 2011 erwartet, wie Monika Hirt angab.

Zudem wurde ebenfalls deutlich – mit 2584 zu 156 Stimmen – entschieden, das Personalgesetz des Kantons Zug als Personalgesetz der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde des Kantons Zug anzuerkennen. Auch wurde die Gemeindeordnung mit 2544 zu 210 Stimmen erneuert. Dadurch wird eine Anpassung an den aktuellen rechtlichen Stand, sowie eine Optimierung der Zuständigkeiten gewährleistet.

ost