Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Rechtschreibung: Regeln geben Sicherheit

«Wann kommt der Rotstift zum Einsatz?», Ausgabe vom 6. November

Da die Lehrpersonen selbst die Methode bestimmen können, bleibt die grosse Hoffnung, dass das «Schreiben nach Gehör» auch in Zug nicht mehr als Schreiblernmethode angewendet wird! In meine Praxis kommen immer wieder ältere Schüler, die keine Ahnung von Rechtschreibung haben und begeistert sind, dass es da ja Regeln gibt, an die man sich halten kann. Vor allem hier in der Schweiz, wo die gesprochene von der geschriebenen Sprache stark abweicht, ist die Förderung von Kreativität beim Schreiben fehl am Platz. Es gibt eben Bereiche, in denen man sich an Regeln halten muss, zum Beispiel im Verkehr, bei den Schulzeiten etc. Aber das will man den Kleinen ja heute kaum mehr zumuten! Regeln geben Sicherheit, man kann sich orientieren und darauf zurückgreifen. Also bitte liebe Lehrpersonen, zeigt sie euren Schülern!

Monika Minar, Logopädin, Baar

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.