Regierungsrat Hürlimann ist Jungjäger

Der Kanton Zug hat in der Schweiz am meisten Jäger im Verhältnis zur Waldfläche. Kurz vor der am 1. September beginnenden Jagdsaison haben 13 Jungjäger nach zweijähriger Ausbildung das Jagdbrevet erhalten, unter ihnen auch der 56-jährige Regierungsrat Urs Hürlimann.

Drucken
Teilen
Der neue Regierungsrat Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller)

Der neue Regierungsrat Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller)

Erstmals sei nach einem gesamtschweizerischen Lehrmittel unterrichtet worden, heisst es in der Mitteilung der Direktion des Innern vom Freitag. Wild-, Wald-, Jagd- und Waffenkunde wurden thematisiert, es ging im Lehrgang auch um Wildkrankheiten, Hundewesen, Jagdrecht und Ökologie.

Die Jungjäger mussten weit über 100 Hege- und Praxisstunden absolvieren, die Schiessprüfung und fünf Fachprüfungen erfolgreich bestehen.

Der neue Regierungsrat Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller)

Der neue Regierungsrat Urs Hürlimann. (Bild: Christof Borner-Keller)

Der Kanton Zug hat eine Waldfläche von 60 Quadratkilometern. An Spitzentagen der Rehwildjagd sind nach Auskunft von Regierungsrätin Manuela Weichelt-Picard bis zu fünf Personen pro Quadratkilometer auf der Jagd.

sda

Einige Zuger Jäger vor der Jagd auf dem Zugerberg. (Bild: Werner Schelbert / Neu ZZ)

Einige Zuger Jäger vor der Jagd auf dem Zugerberg. (Bild: Werner Schelbert / Neu ZZ)