Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Viel Prominenz an der Zuger Springkonkurrenz

Trotz verregnetem Nachmittag bot der letzte Tag der Zuger Springkonkurrenz Top-Sport, den sich viele Pferdefreunde nicht entgehen liessen. So auch Martina Hingis, die im Jahr zuvor selber in Zug im Sattel sass.
Charly Keiser
Martina Hingis posiert mit Gatte Harald Leemann (rechts) und Schwiegervater Karlheinz Leemann. (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Martina Hingis posiert mit Gatte Harald Leemann (rechts) und Schwiegervater Karlheinz Leemann. (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Das Wetter hat es am Pfingstmontag mit der Zuger Springkonkurrenz nicht perfekt gemeint, regnete es doch ab 12 Uhr immer wieder. Trotzdem liessen es sich viele Zugerinnen und Zuger nicht nehmen, die zahlreichen Spitzenreiter mit ihren Pferden auf dem Stierenmarktareal in Natur zu bewundern. Dank den vielen und grossen Sonnenschirmen konnten die Freunde des Reitsports die Ritte der Paare aus dem Trockenen verfolgen.

Wie schon in den letzten Jahren fand sich auch am Pfingstmontag die lokale Prominenz sowie die Spitze der schweizerischen Springreiter in Zug ein. Andy Kistler, Equipenchef der Schweizer Springreiter, lobte den Anlass in Zug und «seinen Sport». Er wies auf die neuste Weltrangliste der Springreiter hin, wo seit Ende Mai die Schweizer mit Steve Guerdat als Nummer 1 und Markus Fuchs als Nummer 3 brillieren. «Springreiten ist, so viel ich weiss, die einzige Sportart, bei der Frauen und Männer in der gleichen Kategorie starten. Und dies auch an Olympia», wies er auf die «völlige» Gleichberechtigung bei den Springreitern hin.

Gleich vier Regierungsräte gaben sich die Ehre

Ständerat Peter Hegglin und Nationalrat Thomas Aeschi nahmen die Einladung der Springreiter an und mit Heinz Tännler, Stephan Schleiss, Martin Pfister und Beat Villiger gaben sich gleich vier Zuger Regierungsräte die Ehre. Welche Regierungsratsgeschäfte haben die vier gestern behandelt? «Es sind für die Sitzung am Dienstag alle Entscheidungen getroffen», witzelte Pfister und Tännler doppelte nach: «Nach unseren Diskussionen ziehe ich alle Geschäfte zurück.» Schleiss lachte und korrigierte: «Natürlich haben wir nicht über unsere Geschäfte debattiert, wir sind so effizient, dass wir das am Dienstag problemlos hinkriegen. Heute geht’s nur um Sport und die Gesellschaft.» Beat Villiger pflichtete bei: «Es gilt natürlich die klare Abmachung, dass keine Geschäfte vorbesprochen werden. Es ist toll, einmal mehr an der Konkurrenz dabei sein zu dürfen.» Er sei ein Pferdeliebhaber und reite auch, verrät Villiger: «Aber einen Concours bin ich nie geritten.»

Die Regierungsräte Heinz Tännler, Stephan Schleiss, Martin Pfister und Beat Villiger (von links). (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Die Regierungsräte Heinz Tännler, Stephan Schleiss, Martin Pfister und Beat Villiger (von links). (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Wöchentlich drei Mal reitet Martina Hingis, die mit Gatte Harald Leemann und Baby Lia den Reitern zuschaute. Sie habe zwei Pferde und reite, seit sie 11 Jahre alt sei. 2018 ritt Hingis in Zug an der Konkurrenz mit. Sie ergänzte: «Reiten ist mein schönstes Hobby, meine Leidenschaft.»

Seit seiner Kindheit ist Philipp Buhofer an der Zuger Springkonkurrenz. Er hat zusammen mit Ulrich Straub, Adrian Risi und Susanne Zürcher die Gönnervereinigung Dragoner 1913 ins Leben gerufen. «Es geht darum die Zuger Springkonkurrenz abzusichern», sagte er. «So wird die Konkurrenz langfristig gesichert», fügte Zürcher an. Straub ergänzte: «Mit der Taufe der Dragoner 1913 ist mein Geschenk zu meinem 60. erfüllt worden.» Er betonte: «Aber die Gönner ersetzen die Partner und Sponsoren in keiner Weise.»

Philipp Buhofer (links), Susanne Zürcher und Ulrich Straub von der Gönnervereinigung Dragoner 1913. (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Philipp Buhofer (links), Susanne Zürcher und Ulrich Straub von der Gönnervereinigung Dragoner 1913. (Bild: Charly Keiser, Zug, 10. Juni 2019)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.