Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Das Neuägerer Restaurant «Rössli» wird zur Pension

Das «Rössli» sei ein guter Standort für Autofahrer, die günstig übernachten möchten, findet der Besitzer.
Laura Sibold
Im ehemaligen Gasthaus soll ein Beherbergungsbetrieb mit elf Zimmern entstehen. (Bild: Maria Schmid, Neuägeri, 12. September 2019)

Im ehemaligen Gasthaus soll ein Beherbergungsbetrieb mit elf Zimmern entstehen. (Bild: Maria Schmid, Neuägeri, 12. September 2019)

Die Gastronomie in Neuägeri auf dem Weg von Zug ins Ägerital hat endlich wieder etwas Aufwind. Zuerst wurde im März das Restaurant Schmidtli unter dem neuen Wirtepaar Rita und Nevi Osmani wiedereröffnet, nachdem es ein halbes Jahr leer gestanden hatte. Nun sind auch Pläne für das etwas weiter oben an der Zugerstrasse gelegene Gasthaus Rössli bekannt. Im dunkelbraunen Gebäude an der Zugerstrasse 142 werden sich Gäste allerdings nicht mehr verpflegen können – dafür ausruhen. Das «Rössli» soll nämlich zur Pension werden, wie kürzlich «Zentralplus» berichtete.

Demnach lagen die Pläne für eine kleine Pension mit elf Zimmern kürzlich bei der Gemeinde Unterägeri auf. Geplant sei kein Restaurant mehr, sondern eine Pension für Geschäftsreisende und Handwerker, wie «Rössli»-Besitzer Jörn Gatermann auf Anfrage bestätigt.

Nur moderate Eingriffe geplant

Im Kanton Zug gebe es unter der Woche zu wenig Übernachtungsmöglichkeiten für Geschäftsreisende und Handwerker, ist Gatermann überzeugt. «Neuägeri ist ein Standort für Autofahrer, die eine günstige Übernachtungsmöglichkeit suchen. Solche sind unter der Woche in der Stadt Zug nur schwer zu finden.» Daher sei das «Rössli» für einen kleinen Beherbergungsbetrieb optimal gelegen, stünden doch ausreichend Parkplätze zur Verfügung und eine Bushaltestelle mit Anschluss ins Ägerital und nach Zug sei gleich vor dem Haus.

Das Gasthaus Rössli ist ein Gebäude, das in der Landwirtschaftszone gebaut wurde und daher in seiner jetzigen Kubatur erhalten und umgenutzt werden kann. Laut Jörn Gatermann werden am bestehenden Gebäude nur moderate Eingriffe vorgenommen. Von aussen bleibe das «Rössli» fast unverändert, es erhalte allerdings einen Neuanstrich, zudem würden neue Dachflächenfenster eingebaut. Im Innern plant der Besitzer einen massvollen Umbau, ohne starken Eingriff in die Gebäudesubstanz. Veränderungen sind gemäss den Plänen primär im 1. Stock, wo früher das Restaurant war, sowie im 2. Stock und im bisher nicht ausgebauten Dachgeschoss vorgesehen.

Geplant ist des Weiteren ein Self-Checkin-Automat der Firma Ariane Systems. Mit diesem System können anreisende Gäste selbstständig einchecken, indem sie einen Abhole-Code eingeben oder einen Barcode scannen. Nähere Angaben kann Gatermann noch nicht machen, er habe bislang noch keine Baubewilligung erhalten.

Besitzer ist im Kanton kein Unbekannter

Der «Rössli»-Besitzer ist im Kanton Zug kein Unbekannter. Bis Mitte 2017 führte er vorübergehend das Hotel Station in Zug und er besass bis Anfang Jahr das Hotel Fox in der Stadt Luzern. Mit seiner Hotel Fox Zug AG wollte Gatermann im vergangenen Jahr zudem ein Businesshotel mit 120 Doppelzimmern mitten in Steinhausen bauen. Auf einem mehrere tausend Quadratmeter grossen Grundstück an der Turmstrasse hätte eines der grössten Hotels im Kanton Zug entstehen sollen. Auch dort wollte sich Gatermann auf Geschäftsreisende fokussieren. Doch das eingereichte Baugesuch wurde Mitte August 2019 zurückgezogen, wie Pascal Iten, Abteilungsleiter Bau und Umwelt bei der Gemeinde Steinhausen, auf Anfrage Auskunft gibt. «Das Baugesuch wurde aufgrund mangelnder Unterlagen nie vollständig eingereicht und entsprechend auch nie öffentlich publiziert.»

Jörn Gatermann sagt dazu, dass das Grosshotel in Steinhausen noch weiteren Planungsaufwand benötige. Inzwischen hat der deutsche Immobilienhändler neben dem Vorhaben im «Rössli» in Neuägeri noch ein neues Gasthaus. So betreibt er auch das Hotel Bergsonne auf Rigi Kaltbad.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.