Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

RISCH: Auf Autobahn Fuchs erfasst – zwei Verletzte

Beim Versuch einem Fuchs auszu­weichen, prallte ein Autofahrer auf der Autobahn A4 gegen die Leitplanken. Dabei wurden der Lenker und sein Mitfahrer leicht verletzt. Der Fuchs überlebte die Kollision nicht.
(Symbolbild Markus Forte/Neue LZ)

(Symbolbild Markus Forte/Neue LZ)

Ein 19-jähriger Autofahrer fuhr am Samstag, kurz nach 14 Uhr, auf der Autobahn A4 von Küssnacht in Richtung Rotkreuz. Im Bereich Bahnhof Meierskappel wollte der Autolenker einem die Fahrbahn überquerendem Fuchs ausweichen. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug und prallte massiv gegen die Aussen- und Mittelleitplanken, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Polizei vom Sonntag.

Rund 20'000 Franken Sachschaden
Die beiden Fahrzeuginsassen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst ins Spital Schwyz überführt. Der Fuchs wurde vom Fahrzeug erfasst und verstarb. Der gesamte Sachschaden beläuft sich gemäss Polizeiangaben auf ca. 20'000 Franken. Zur Fahrbahnreinigung der Fahrbahn wurde die Zentras aufgeboten. Der Verkehr auf der A4 konnte über eine längere Zeit nur einstreifig in Richtung Rotkreuz geführt werden.

zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.