RISCH: Gestohlenes Auto im Zugersee gefunden

Eine Wassersportlerin hat auf dem Grund des Zugersees ein Auto entdeckt. Erste Ermittlungen zeigten: Das Fahrzeug war als gestohlen gemeldet. Die Zuger Polizei sucht Zeugen

Drucken
Teilen
Bergung des Autos. (Bild Freiwillige Feuerwehr Zug)

Bergung des Autos. (Bild Freiwillige Feuerwehr Zug)

Am (heutigen) Donnerstagmorgen, kurz nach 9 Uhr, meldete eine Ruderin der Zuger Polizei, dass sie ein Auto im Zugersee entdeckt hatte.

Die Einsatzkräfte lokalisierten das Fahrzeug auf der Höhe vom Schloss Freudenberg, rund 20 Meter vom Ufer entfernt. Für die Bergung wurde die Freiwillige Feuerwehr Zug aufgeboten, die das Auto mit einer Seilwinde aus dem Wasser ziehen konnte. Im Wasser konnten keine weiteren Gegenstände oder Personen gefunden werden.

Gemäss ersten Ermittlungen wurde das Fahrzeug am vergangenen Wochenende im Kanton Luzern entwendet. Es muss davon ausgegangen werden, dass das leere Auto mutwillig in den See gestossen wurde.

Die Zuger Polizei sucht Zeugen. Wer verdächtige Wahrnehmung gemacht hat oder gar beobachten konnte, wie der graue Opel Insignia in den See gestossen wurde, wird gebeten, sich bei der Zuger Polizei unter der Tel. 041 728 41 41 zu melden.

ost