Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

RISCH: Raser liefern sich Duell mit über 185 km/h

Zwischen Rotkreuz und Küssnacht sind am Sonntag zwei junge Männer mit über 185 km/h über die Autobahn gebrettert. Der eine war alkoholisiert, der andere hatte seinen Führerschein erst auf Probe.

Der 24-jährige Schweizer und der 22-jährige Italiener waren am Nachmittag auf der Autobahn von Luzern in Richtung Zug unterwegs, als sie in Rotkreuz auf die A4 in Richtung Schwyz wechselten. Nach der Verzweigung Rütihof beschleunigten sie ihre Fahrzeuge rasant und lieferten sich auf der Geraden in Richtung Küssnacht ein regelrechtes Rennen. Gemäss Nachfahrmessung der Polizei erzielten sie Spitzengeschwindigkeiten von über 185 km/h. Erlaubt wären auf diesem Streckenabschnitt 120 km/h.

«Dass bereits Regen eingesetzt hatte und viele andere Fahrzeuge unterwegs waren, schien die beiden nicht im geringsten zu kümmern», schreibt die Zuger Polizei in ihrer Medienmitteilung.

0,7 Promille und Führerschein auf Probe
Vor der Ausfahrt in Küssnacht wurden die beiden Raser gestoppt und kontrolliert. Ein Alkoholschnelltest ergab beim 24-jährigen Schweizer einen Wert von 0,7 Promille. Der 22-jährige Italiener seinerseits hat seinen Führerschein erst auf Probe. Beiden wurden die Führerausweise umgehend abgenommen.

Der Schweizer war mit einem BMW 330 i unterwegs. Laut Zuger Polizei gab er zu Protokoll, eine Abneigung gegenüber anderen Fahrzeugmarken zu haben, weshalb er es dem Audi TT «so richtig zeigen» wollte.

pd/bac

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.