RISCH-ROTKREUZ: Erhöhte Verkehrssicherheit im Schulhausumfeld

Auf der Meierskappelerstrasse wird mit einer neuen Markierung auf Schulkinder aufmerksam gemacht. Damit hat die Gemeinde auf eine Petition reagiert, in der ein privates Komitee eine erhöhte Verkehrssicherheit im Schulhausbereich verlangte

Drucken
Teilen
Mit dieser Markierung werden auf der Meierskappelerstrasse in Rotkreuz Verkehrsteilnehmer auf Schulkinder hingewiesen. (Bild: PD)

Mit dieser Markierung werden auf der Meierskappelerstrasse in Rotkreuz Verkehrsteilnehmer auf Schulkinder hingewiesen. (Bild: PD)

Auslöser dieser Neuerung waren die 630 Unterschriften, die von Initiantin Susana Zingg dem Gemeinderat eingereicht werden konnten. Der damit verbundene klare Hinweis auf eine bessere Markierung und anderweitige Massnahmen stiessen in der Gemeinde auf lebhaftes Interesse.

Nach klärenden Gesprächen mit den zuständigen Kantonsbehörden zeigten diese sich bereit, dem Wunsch nach erhöhter Sicherheit für die Schüler zu entsprechen. Mit der Markierung auf der Meierskappelerstrasse im Schulhausbereich erhielt nun Rotkreuz – rechtzeitig zum neuen Schuljahr – gewisse Zielsetzungen der Petition umgesetzt.

Nach Angaben von Susana Zingg, Kantonsratskandidatin der CVP Risch-Rotkreuz, muss die Schulwegsicherheit weiterhin ein wichtiges Thema bleiben.

pd/zim