RISCH-ROTKREUZ: Sunshine überstrahlt Regen

Da geht die Sonne auf: Das Lokalradio Sunshine sendet seit 25 Jahren. Zum Jubiläum gibt es Hits auf Hits auf Hits – bis Sonntag.

Drucken
Teilen
Das Radio-Sunshine-Moderatorenteam in Festlaune. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Das Radio-Sunshine-Moderatorenteam in Festlaune. (Bild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Am 1. November 1983 um Mitternacht ging über der Zentralschweiz die Sonne auf: Radio Sunshine startete seinen Sendebetrieb. 

Es war das Verdienst der drei Radiopioniere – Markus Ruoss, George Wismer und Peter Matter – die den Verein Radio Sunshine gegründet hatten und nach zähen Verhandlungen vom Bundesrat mit der Sendeerlaubnis belohnt wurden. 

Marco Meier, der vor rund 20 Jahren zur Geschäftsleitung stiess und diese seit fünf Jahren leitet, windet Gründungsmitglied und Mehrheitsaktionär Markus Ruoss ein Kränzchen: «Ihm ist es zu verdanken, dass Radio Sunshine als politisch und wirtschaftlich unabhängiges Zuger Lokalradio heute ein erfolgreiches Jubiläum feiern kann.» 

Am Anfang bloss im kleinen Kreis
Als Radio Sunshine seinen Betrieb aufnahm, beschränkte sich die Sendebewilligung auf einen Umkreis von 10 Kilometern. 

Heute kann das Zuger Lokalradio in der gesamten Innerschweiz empfangen werden. «Unzählige Anerkennungsschreiben und einzelne Verbesserungsvorschläge beweisen, dass sich die Bevölkerung der Innerschweiz mit unserem Radio identifiziert», betont Marco Meier. Sämtliche Feedbacks würden ernst genommen und an den Programmsitzungen diskutiert. 

Neue Studios, ein Programmausbau und die Erweiterung des Kaders: Das Radio investiert in die Zukunft. Die Anerkennung bleibt nicht aus, denn Marco Meier verkündet stolz: «Vor kurzem haben wir die Konzession für weitere zehn Jahre erhalten.» Die Bevölkerung am Geschehen in der Region teilhaben zu lassen, sei die Antriebsfeder des Radiomachens, sagt Marco Meier.

Martin Mühlebach

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.