ROCHE: 130 neue Arbeitsplätze in Rotkreuz

Rotkreuz wird gestärkt und erhält den Bereich Blutgasdiagnostik aus Graz. Das ist eine Ausnahme, denn weltweit streicht Roche 4800 Stellen.

Drucken
Teilen
Bei Roche Diagnostics kommen bald neue Stellen dazu (Bild Maunela Jans/Neue LZ)

Bei Roche Diagnostics kommen bald neue Stellen dazu (Bild Maunela Jans/Neue LZ)

Der Basler Pharma-Riese Roche setzt wie angekündigt zum grossen Sparprogramm an. Nun sind die ersten Zahlen präsentiert worden, und die sind heftig: Rund 4800 der weltweit 82 000 Stellen sollen gestrichen werden. Gleichzeitig kommt es zu Umstrukturierungen, und Standorte werden zusammengelegt. Dabei gibt es viele Verlierer.

Rotkreuz bekommt Blutdiagnostik
Nicht so Roche Diagnostics in Rotkreuz, sie profitiert davon. Der Standort Graz in Österreich wird geschlossen und der Bereich Blutgasdiagnostik nach Rotkreuz verlegt. Rotkreuz erhält somit 130 zusätzliche Arbeitsstellen zu den 1400 bestehenden.

Lukas Scharpf

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.