Porträt

Rolf Tresch ist das neue Oberhaupt der «Familie» des Sportclub Cham

Rolf Tresch ist kürzlich zum Präsidenten des Sportclubs Cham gewählt worden. Er war zuvor im Profisport engagiert.

Martin Mühlebach
Drucken
Teilen
Rolf Tresch bezeichnet den SC Cham als gut funktionierenden Verein.

Rolf Tresch bezeichnet den SC Cham als gut funktionierenden Verein.

Bild: Roger Zbinden (Cham, 19. September 2020)

An der kürzlich abgehaltenen Generalversammlung des Sportclubs Cham (siehe Box) galt es, das Amt des Präsidenten wieder zu besetzen. Dieses war nach dem Rücktritt von Adrian Krahn über ein Jahr lang vakant gewesen. Mit Rolf Tresch (47), der den Vorstand während des letzten Vereinsjahres als Beisitzer mit Rat und Tat unterstützte, stellte sich ein hochkarätiger Kandidat zur Wahl. Das Wahlresultat von 116 Ja-Stimmen bei vier Enthaltungen zeigt, dass die Mitglieder hinter ihm stehen.

Trotz des Coronavirus hält sich der Verlust in Grenzen

Die 110. Generalversammlung des SC Cham wurde coronabedingt online durchgeführt. Die 120 an den Abstimmungen teilnehmenden Personen hiessen unter anderem die Jahresrechnung 2019/20 und das Budget 2020/21 deutlich gut und erteilten dem Vorstand die Décharge. Die Mitglieder hörten, dass die infolge der Covid-19-Pandemie verursachten Absagen des Sponsorenlaufs, des Zugerland-Turniers, des Dorfturniers und des Livekonzerts ein Loch von rund 100 000 Franken in die Vereinskasse rissen.

Dass die Jahresrechnung dennoch lediglich einen Verlust von 6794 Franken aufwies, ist dem grossen Engagement des Vorstands zu verdanken und der Grosszügigkeit von Sponsoren, Trainern, Mitglieder, Spielern und des Staffs. Dazu kamen die ins Leben gerufene Solidaritätsaktion sowie zusätzliche Beiträge der öffentlichen Hand.

Um den Finanzhaushalt des Vereins weiterhin im Lot halten zu können, hofft der Klub, auf die Saison 2021/22 hin wieder einen Hauptsponsor zu gewinnen.

Der in Oberägeri wohnhafte Rolf Tresch, der das im Glasfaserbereich international tätige Familienunternehmen RMT leitet, bringt eine immense Erfahrung in Sachen Führung und Sportmanagement mit. Der Vater zweier Töchter war zehn Jahre lang der Präsident des FC Ägeri, der unter seiner Präsidentschaft den Aufstieg in die 2.Liga interregional schaffte. Nach dem Rücktritt bei den Berglern amtete Tresch im vergangenen Jahr für kurze Zeit als Verwaltungsratspräsident des Eishockeyclubs Kloten.

Neue Aufteilung im Vorstand

Was hat diesen Mann bewogen, sich fürs Präsidentenamt beim SC Cham zur Verfügung zu stellen? Tresch antwortet: «Als Beisitzer konnte ich mir einen Überblick verschaffen, wie der Verein funktioniert. Dabei habe ich festgestellt, dass der SC Cham ein gut funktionierender Verein ist, der finanziell auf gesunden Füssen steht und dessen Strukturen stimmen. Ich habe den SC Cham mit seinen initiativen Leuten als grosse, optimal funktionierende Familie kennen und schätzen gelernt.»

Rolf Tresch hat im Vorstand des SC Cham eine neue Aufgabenverteilung vorgenommen. Neben ihm sind folgende Personen im Vorstand: Fritz Oderbolz (Vizepräsident, zuständig für Spiko, IT und Bistro), Bernhard Wüest (Finanzchef), Marcel Werder (Geschäftsstellenleiter, Sportchef, Sponsoring), Pius Limacher (Infrastruktur), Nicole Julen (Marketing, Events), Willy Hediger (Nachwuchs), Emilio Gesteiro (Breitensport).

Mehr zum Thema

Rolf Tresch ist neuer Präsident des SC Cham

Diesen Sommer musste die Mitgliederversammlung des SC Cham coronabedingt verschoben werden. Nun haben die Verantwortlichen die 110. Mitgliederversammlung online durchgeführt, um statutenkonform in das neue Vereinsjahr zu starten und die wichtigsten Weichen für die Zukunft zu stellen.

Klotens VR-Präsident Tresch tritt per sofort ab

Im EHC Kloten kommt es zu einem Wechsel in der Vereinsführung. Der bisherige Verwaltungsratspräsident Rolf Tresch tritt per sofort ab, interimistisch übernimmt Vizepräsident Mike Schälchli.