Rotkreuz
Die Gemeinde veröffentlicht Details zum geplanten Alters- und Pflegekomplex

Im geplanten Pflegezentrum und dem angrenzenden Bau mit Alterswohnungen werden zahlreiche Dienstleistungen angeboten – auch für die Öffentlichkeit.

Merken
Drucken
Teilen

(bier) Im Herbst 2021 stimmen die Rischer über den Bau eines neuen Pflegezentrums zusammen mit 60 Alterswohnungen an der Buonaserstrasse in Rotkreuz ab. Nachdem es Kritik an der Transparenz gab, hat die Gemeinde am 1. Juni Details veröffentlicht. So werde das Alterszentrum Dreilinden 73 Pflegebetten inklusive einer geschützten Abteilung für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung beherbergen. Die Bewohner werden «integrierend und alltagsnah begleitet und unterstützt». Zur Wohngruppe gehört ein «weglaufgeschützter» Aussenbereich auf der Terrasse, der als Bewegungsraumgarten angelegt ist.

Das Leben im neuen Zentrum Dreilinden werde «nach dem Normalitätsprinzip» gestaltet. Die Alltagsgestaltung und die Aktivierungsangebote werden durch Fachpersonen organisiert und laufend den Bedürfnissen angepasst. Für Beratungen oder für Rundtischgespräche bei Anliegen oder Problemen würden die Türen für Angehörige stets offenstehen. Für weiter entfernt wohnende Angehörige stehe eine Übernachtungsmöglichkeit in einem Gästezimmer zur Verfügung. Angehörige hätten zudem die Möglichkeit, die Infrastruktur des Hauses für Familienfeiern et cetera zu nutzen. Damit verbunden würden auch sämtliche Gastronomieangebote zur Verfügung stehen.

Das benachbarte Gebäude «Leben im Alter» verfügt über 60 Wohnungen, aufgeteilt in acht 1½-Zimmer-, 36 2½-Zimmer-, 14 3½-Zimmer und zwei 4½-Zimmer-Wohungen. Die Mieterinnen und Mieter der Alterswohnungen haben zudem ein breites Dienstleistungsangebot zur Auswahl.

Bevölkerung kann Coiffeur et cetera auch nutzen

Zwischen den Gebäuden des Zentrums werden im Aussenbereich Sitzgelegenheiten an Tischen, eine Parkanlage mit Bäumen und Bänken als öffentlichen Begegnungsort angeboten. Die Seminar- und Meetingräume sowie Besprechungsräume könnten nach Möglichkeit auch lokalen Gruppierungen vermietet werden. Zudem werden Coiffeur, Podologie, Physiotherapie und weitere Dienstleistungen angeboten. Diese Dienstleistungen sind räumlich im Pflegezentrum oder im Gebäude «Leben im Alter» untergebracht und stehen Bewohnern, Mietern sowie der Bevölkerung zur Verfügung.

Am 21. Juni findet um 19.30 Uhr im Saal Dorfmatt in Rotkreuz eine weitere Informationsveranstaltung für die Bevölkerung statt. Am Nachmittag wird um 14 Uhr eine ergänzende Informationsveranstaltung für über 65-jährige Einwohnerinnen und Einwohner durchgeführt. Die Zahl der Teilnehmer ist wegen der Coronavorschriften auf je 100 Menschen beschränkt. Eine Anmeldung bei der Gemeinde ist deshalb zwingend nötig.

Weitere Informationen zum Projekt sind hier erhältlich.