ROTKREUZ: Doch kein Porscheplatz in Rotkreuz

Der deutsche Autobauer wollte am neuen Hauptsitz die Adresse umbenennen. Nun erteilt der Gemeinderat dem Begehren eine Absage.

Drucken
Teilen
Blegistrasse ist für Porsche keine standesgemässe Adresse. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

Blegistrasse ist für Porsche keine standesgemässe Adresse. (Bild: Werner Schelbert / Neue ZZ)

In Rotkreuz wird es keinen Porscheplatz geben. Dies teilt die Gemeinde Risch am Donnerstag mit. Grund dafür ist unter anderem der Protest vieler besorgter Bürger. Insgesamt sind bei der Gemeinde gegen die Umbenennung der Blegistrasse 7 in Porscheplatz vier Einsprachen eingegangen. Zudem äusserten viele Bürger bei der Gemeinde mündlich und schriftlich ihr Unverständnis über diesen geplanten Namenswechsel.

Respekt vor der öffentlichen Meinung

Der Gemeinderat ist an seiner letzten Sitzung auf seinen Entscheid zurückgekommen und hat ihn revidiert, wie er am Donnerstag mitteilt. Einerseits tat er dies aus Respekt vor der öffentlichen Meinung, andererseits schätzt er die Verfahrensrisiken bei einem Weiterzug als unverhältnismässig ein. Rechtlich gesehen liegt die Kompetenz zur Benennung von Strassen und Plätzen im Grundsatz bei den Exekutiven der Gemeinden. Allerdings können solche Entscheide an die nächst höheren Instanzen weitergezogen werden. Weil mit längeren und schwer abzuschätzenden Verfahren zu rechnen und dabei der spezifische Nachweis des öffentlichen Interesses kaum zu erbringen ist, verzichtet der Gemeinderat auf die Umbenennung.

Der Gemeinderat legt in seiner Mitteilung grossen Wert auf die Feststellung, dass dieser Entscheid nichts mit dem Unternehmen zu tun hat. Tatsächlich hat er die Bräuche und Traditionen in der Namensgebung von Strassen und Plätzen unterschätzt. In Risch Rotkreuz werden auch heute noch neue Strassen und Plätze nach alter Sitte vorwiegend mit Flurnamen oder markanten Geländeformationen gekennzeichnet. Der Gemeinderat habe dies falsch eingeschätzt, dafür entschuldige er sich, lässt er verlauten. Der Gemeinderat werde in Zukunft ähnlich gelagerten Anträgen mit allergrösster Zurückhaltung begegnen.

Porsche Schweiz nimmt die Entscheidung zur Kenntnis. «Wir akzeptieren und respektieren sie selbstverständlich», sagt Christiane Lesmeister, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Porsche Schweiz auf Anfrage. Porsche Schweiz zügelt Ende Jahr von den 4 Towers an der Turmstrasse in Steinhausen an die Blegistrasse 7 in Rotkreuz.

Ihre Meinung ist gefragt!

Ist es richtig, dass der Gemeinderat auf seinen Entscheid zurückgekommen ist? Diskutieren Sie mit! Loggen Sie sich ein und geben Sie unten im Kommentarfeld Ihre Meinung ab.

rem