ROTKREUZ: Galarena: Die Show ist schon vorbei

Pech für die Artisten und Mitarbeiter: Die Galarena streicht die restlichen Vorstellungen.

Drucken
Teilen
Der Vorhang für die Galarena fällt vorzeitig. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Der Vorhang für die Galarena fällt vorzeitig. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Veranstalter der Galarena-Weihnachts-Show haben die Notbremse gezogen: Die letzten Vorstellungen in Rotkreuz wurden am Montag kurzerhand abgesagt. Als Grund wurde vom Hünenberger OK-Präsidenten Mario Niederer der Besuchermangel genannt. Das grosse weisse Zelt, das in Rotkreuz von weitem her zu sehen war, wird bereits abgebaut. Die Show hätte noch bis am 4. Januar laufen sollen.

Das Zelt fasst laut Niederer 500 Personen. Manche Vorstellungen seien ausverkauft, andere weniger gut besucht gewesen – vor allem am Montag und Dienstag. Ob die Wirtschaftskrise, die Lage des Zeltes im Rotkreuzer Industriegebiet oder die Spielzeit massgeblich für das vorzeitige Ende sind, vermag Niederer nicht zu sagen.

Rund 100 Künstler und Mitarbeiter sind an der Galarena beteiligt. Mario Niederer plant bereits das Programm 2009. Der Standort werde vermutlich nicht mehr in Rotkreuz sein, allerdings in der Zentralschweiz bleiben.

Monika Wegmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Zuger Zeitung.