Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

In Rotkreuz wird in die Zukunft investiert

Die Gemeinde Risch hat die Pläne für die Sanierung und Erweiterung des Schulhauses 4 präsentiert.
Martin Mühlebach
Visualisierung des Schulhauses 4 in Rotkreuz nach der Sanierung und Erweiterung.Bild: PD

Visualisierung des Schulhauses 4 in Rotkreuz nach der Sanierung und Erweiterung.Bild: PD

Die Gemeinde Risch wächst und wächst. Und damit wächst auch die Anzahl der Schülerinnen und Schüler. Es besteht Handlungsbedarf. Das vorliegende ausgeklügelte Konzept zur Sanierung und Erweiterung des Schulhauses 4 in Rotkreuz besticht in jeder Hinsicht.

Am vergangenen Dienstagabend erklärte Architekt Bruno Achermann von der G&A Architekten AG Altdorf anlässlich einer Informationsveranstaltung, an der rund 30 Personen teilnahmen, über die pädagogischen und schulischen Aspekte, über die neuen Anforderungen an das Schulgebäude und das Raumkonzept. Achermann betonte: Mit der Sanierung, dem Umbau und der Aufstockung um ein Stockwerk des einheitlichen Gebäudekubus wird eine optimale statische Lastverteilung erreicht.»

«Eine Investition, die sich lohnt»

Das Projekt umfasse Aussenfassaden als Erdbebenscheiben, wärmegedämmte, hinterlüftete Fassadenkonstruktion nach Minergie-A Standard, eine neue vertikale Erschliessung mit Treppe und einem behindertengerechten Aufzug über alle Geschosse und die Be- und Entlüftung sämtlicher Räume mit einer Heizung und Kühlung durch eine Erdsonden-WP-Anlage.

Das neue Raumkonzept bestehe aus 15 Klassenzimmern (6 zusätzliche) und 14 Gruppenräumen (11 zusätzliche), zwei Räumen für textiles und technisches Gestalten, je einem Lehrer- und Sitzungszimmer, einer Turnhalle mit Nebenräumen, Lagerräumen für Vereine, WC-, Putz-, Archiv- und Technikräumen und einem zusätzlichen Pausenplatz im südlichen Bereich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Informationsveranstaltung waren sich einig: «Dieses Projekt ist eine Investition in die Zukunft, die sich lohnt.»

Projektabschluss im Frühling 2022

Der Rischer Schulpräsident Markus Scheidegger, der für die Umsetzung der Schulbauten verantwortlich ist, orientierte: «Der Objektkredit Hochbau beträgt nach Abzug der genehmigten Planungskredite Anteil Schulhaus 4 und dessen Aufstockung 15,6 Millionen Franken mit einer Genauigkeit von plus, minus 10 Prozent.» Der Terminplan sehe wie folgt aus: Ausführungsvorbereitung 1. und 2. Quartal 2020, Ausführung Mai 2020 bis Dezember 2021, Bezug Sportferien 2022, Projekt- und Bauabrechnungsabschluss Frühling 2022. Markus Scheidegger betonte abschliessend: «Angesichts der gut durchdachten Sanierung und Erweiterung des Schulhaus 4 in Rotkreuz und des guten Kosten-Nutzen-Verhältnisses beantragt der Rischer Gemeinderat die Genehmigung des Objektkredites an der Urnenabstimmung von 24. November.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.