ROTKREUZ: Lastwagen fährt einen Hydranten um

Ein Lastwagenlenker fuhr aus einer Firmeneinfahrt rückwärts in die Grundstrasse und fuhr dabei einen Hydranten an. Dieser wurde stark beschädigt.

Drucken
Teilen

Am Dienstag, 24.März, um 14.30 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Schweizer in Rotkreuz mit seinem Lastwagen rückwärts aus einer Firmeneinfahrt in die Grundstrasse. Wie die Zuger Polizei mitteilt, war er unaufmerksam und hat dabei einen Hydranten umgefahren. Dieser wurde so massiv beschädigt, dass eine Wasserfontäne von 10 Metern Höhe aus dem Boden schoss.

(Bild Zuger Polizei)

Die Wasserversorgung Rotkreuz musste aufgeboten werden, um das Wasser abzustellen. Verletzt wurde niemand. Es entstand am Lastwagen, am Hydrant, an der Strasse und an weiteren vier Fahrzeugen Sachschaden in der Höhe von etwa 30'000 Franken.

ana