ROTKREUZ: Schwerer Unfall: 65-jähriger Fahrer verstirbt noch am Unfallort

Ein Ehepaar ist am Freitagnachmittag mit seinem Auto in Rotkreuz verunfallt. Trotz sofortiger Hilfe verstarb der 65-jährige Fahrer noch an der Unfallstelle. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Drucken
Teilen
Symbolbild (Symbolbild Polizei)

Symbolbild (Symbolbild Polizei)

Wie die Zuger Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 16.30 Uhr in Rotkreuz. Ein Ehepaar war mit seinem Auto auf der Poststrasse unterwegs. Fahrer des Wagens war ein 65-jähriger Mann. Aus bislang ungeklärten Gründen prallte der Wagen plötzlich gegen eine Stützmauer. Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr der SBB, die sich in der Nähe befanden, leisteten umgehend Erste Hilfe.

Gemeinsam mit Mitarbeitenden der Herznotfallgruppe der Feuerwehr Risch und des Samaritervereins reanimierten sie den 65-jährigen Fahrer bis zum Eintreffen des Ret-tungsdienstes und betreuten die Beifahrerin. Trotz der raschen Hilfe verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Seine 62-jährige Frau wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und vom Rettungsdienst Zug ins Spital gebracht.

Warum es zu dem Unfall kam, wird derzeit von der Zuger Polizei untersucht. Ein medizinisches Problem könne nach bisherigen Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden.

pd/mbo