ROTKREUZ: Zu schneller Lenker muss Ausweis abgeben

Am Freitagabend wurde ein Junglenker von der Polizei gestoppt, der mit 55 km/h zu schnell unterwegs war. Er musste den Ausweis auf der Stelle abgeben.

Drucken
Teilen

Einer Patrouille der Zuger Polizei ist das Auto aufgefallen, welches mit massiv überhöhter Geschwindigkeit von Rotkreuz in Richtung Honau, Luzern, fuhr. Die Messung der Polizei zeigte, dass der Lenker mit 106 km/h im 60km/h Innerortsbereich unterwegs war. Ausserorts fuhr er mit 135 km/h anstelle der erlaubten 80 km/h. Der 22-jährige Bosnier musste den Ausweis anschliessend an die Kontrolle sofort abgeben. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft Zug verantworten müssen, wie die Medienstelle der Zuger Strafverfolgungsbehörden bekannt gibt.

ost