Ruhestand
Der stellvertretende Zuger Polizeikommandant Hugo Halter geht in Pension

Major Hugo Halter wird Ende Juli in den Ruhestand treten. Zu seinem Nachfolger wurde Hauptmann Peter Niederberger ernannt.

Merken
Drucken
Teilen
Hugo Halter geht in den Ruhestand.

Hugo Halter geht in den Ruhestand.

Bild: PD/Zuger Polizei

(stg) Er ist amtsältester Offizier der Zuger Polizei. Doch nun ist Schluss: Nach fast 40 Jahren Polizeidienst und 23 Jahren als Stellvertretender Kommandant der Zuger Polizei wird Hugo Halter am 31. Juli 2021 in den Ruhestand treten. Das teilt die Zuger Polizei am Mittwoch mit.

Am 15. September 1981 trat Hugo Halter als Polizeianwärter in die Kantonspolizei Zug ein. Er absolvierte die Zentralschweizer Polizeischule in Luzern und wurde am 1. Oktober 1982 als Polizeisoldat vereidigt und 1991 zum Polizeioffizier ernannt. Seit 1994 war Hugo Halter Stellvertretender Kommandant der Kantonspolizei Zug.

Peter Niederberger neuer Stellvertretender Kommandant

Peter Niederberger übernimmt neu die Funktion als stellvertretender Polizeikomandant.

Peter Niederberger übernimmt neu die Funktion als stellvertretender Polizeikomandant.

Bild: PD/Zuger Polizei

Mit Genehmigung durch Sicherheitsdirektor Beat Villiger hat Kommandant Thomas Armbruster Hauptmann Peter Niederberger zu seinem neuen Stellvertreter ernannt. Peter Niederberger verfügt gemäss der Zuger Polizei über eine langjährige Erfahrung als Polizist und hatte während seiner 35-jährigen Laufbahn bei der Zuger Polizei viele verschiedene Funktionen inne.

Sicherheitsdirektor Beat Villiger begrüsst die Wahl Niederbergers: «Mit seiner grossen polizeilichen Erfahrung sowie seinem breiten Netzwerk in der schweizerischen Polizeilandschaft sowie innerhalb der Zuger Behörden durch seine Tätigkeit als Regionenchef ist er ein würdiger Nachfolger von Hugo Halter als Stellvertretender Kommandant.»