Sanierungsarbeiten am Bahnhof Zug beendet

Die SBB hat die Personenunterführung Nord im Bahnhof Zug modernisiert. Nun eröffnet ein neuer Take Away. Dieser hat rund 15 Stunden offen.

Drucken
Teilen
Vor der Eröffnung werden noch die letzten Arbeiten erledigt. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Vor der Eröffnung werden noch die letzten Arbeiten erledigt. (Bild: Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Die Schnellverpflegungs-Kette Aperto eröffnet am Donnerstag, 24. Februar, seinen neuen Take-Away in der Personenunterführung Nord im Bahnhof Zug. Damit ist die Modernisierung der auch «Glashof-Unterführung» genannten Passage abgeschlossen, wie die SBB am Dienstag mitteilten.

Ziel der Modernisierungsarbeiten war eine kundenfreundlichere, hellere Unterführung. Die Arbeiten begannen am 11. Oktober 2010. Am 23. Dezember waren die Hauptarbeiten ausgeführt und die Unterführung für die Kunden wieder frei zugänglich. Die Gesamtkosten für die Sanierung inklusive Rohbau des Imbissstandes belaufen sich auf über 1,2 Millionen Franken. Die Stadt Zug beteiligt sich mit 325'000 Franken an den Sanierungskosten der Personenunterführung.

pd/zim/rem