SCHAUMBURG-LIPPE: Morgarten: Die Prinzessin hat sich getrennt

Das Aus kommt nach fünf Monaten: Prinzessin Karin zu Schaumburg-Lippe (46) verkündet in der gestrigen Ausgabe vom «Blick» die Trennung von ihrem Gatten Alexander Holzmann (35) und damit das Ende ihrer vierten Ehe.

Drucken
Teilen
Prinzessin Karin zu Schaumburg-Lippe. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Prinzessin Karin zu Schaumburg-Lippe. (Bild André Häfliger/Neue LZ)

Dabei sollte diesmal alles gut werden: Sie seien im siebten Himmel, schwärmte die Prinzessin vor und nach der Hochzeit, die im Juni erst auf der Burg Rötteln bei Lörrach und im August im heimischen Garten im Naas in Morgarten noch einmal gefeiert wurde. Sie hatte den deutschen Betriebswirt, der in Zug eine OnlineMarketingagentur leitet, im letzten Winter beim Skifahren kennen gelernt. Die Heirat folgte flugs. «Es passt einfach alles», begründete sie den raschen Entscheid.

Das tönt nun anders. Sie habe feststellen müssen, dass sie nicht zueinander passten. «Ich bin traurig über die Situation», erzählt die angeheiratete Prinzessin auf Anfrage.

Sarah Kohler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Zuger Ausgabe der «Zentralschweiz am Sonntag».