Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Leserbrief

Schuldzuweisungen sind keine Lösung

Zum Feindbild SVP in der Schweiz und der AFD in Deutschland

Wenn es die SVP nicht geben würde, dann müsste ein anderes Feinbild gefunden werden. Die Besserwisser-Attitüden haben ihren Ursprung in der deutschen Geschichte, heute aber auch oft in der Schweiz. Gemäss Medienberichten hat sich der Wähleranteil der AFD bei den letzten Wahlen verdoppelt. Wer sind denn diese Menschen? Es sind mehrheitlich Protestwähler, welche sich von den herkömmlichen Parteien nicht mehr vertreten fühlen. Es sind vor allem Rentner, welche weder genug zum Leben noch zum Sterben haben, dazu gehören auch viele Junge. Es sind alles Wähler, welchen eine gute Ausbildung analog den heutigen Möglichkeiten damals verwehrt blieb. Es ist deshalb in dieser Situation unwürdig, diese Leute quasi in eine rechtsextreme Ecke zu stellen.

Nicht viel anders ist die Situation in der Schweiz. Viele betagte Menschen erhalten oft nicht mal die volle AHV-Rente, trotz 40-jähriger harter Arbeit. Je nach Situation haben sie auch keinen Anspruch auf Ergänzungsleistungen und nicht wenige Menschen leben am Existenzminimum. Wo bleibt da die Gerechtigkeit, wenn zum Beispiel der ehemalige SP-Nationalrat Andy Tschümperlin mit der damaligen Zuger Direktorin des Innern für zwei eritreische Asylbewerber bis vor Bundesgericht prozessiert und Tausende Steuerfranken investiert, die eigene Bevölkerung zum Teil aber vergessen wird? Resignation, Unverständnis und Kopfschütteln bleiben zur Verarbeitung übrig. Anfang September waren es 80 Jahre seit dem Zweiten Weltkrieg und an Gräueltaten nicht zu überbieten. Nur Schuldzuweisungen gegenüber der AFD oder auch der SVP sind keine Lösungen und verstossen gegen jedes Demokratieverständnis. Eine Demokratie besteht aus verschiedenen Parteien und nur eine gemeinsame Lösung führt zum Erfolg.

Irma Ohnsorg-Steinmann, Steinhausen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.