Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schwedischer Ausbildner ist neuer Trainer der EVZ Academy

Roger Hansson kommt von Rögle BK als Head Coach des Swiss League-Teams und Head of Development zum EVZ. Er tritt die Nachfolge des Kanadiers Jason O’Leary an.
Der neue Head Coach des Swiss League-Teams Roger Hansson. (Bild:PD)

Der neue Head Coach des Swiss League-Teams Roger Hansson. (Bild:PD)

(cg/pd) Mit dem 51-jährigen Schweden Roger Hansson hat EVZ-Sportchef Reto Kläy für die Nachfolge des Kanadiers Jason O’Leary einen grossen Namen im internationalen Eishockey gewinnen können. Hansson blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Spieler zurück und hat sich in den letzten Jahren auch als Trainer und Ausbildner im Nachwuchsbereich und im Profisport einen Namen gemacht. Von 2005-2019 war er als General Manager, Assistant Coach und Head Coach für Rögle BK tätig und trainierte die U18- und U20-Junioren sowie die erste Mannschaft. In dieser Saison stand er beim schwedischen SHL Team als Assistant Coach neben dem kanadischen Head Coach Cameron Abbott an der Bande.

Zweijahresvertrag unterschrieben

«Er ist einer, der ausbilden kann und will und deshalb die ideale Besetzung für diese Position», wird Sportchef Reto Kläy in der Medienmitteilung des EVZ zitiert. Roger Hansson, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern, hat beim EVZ einen Zweijahresvertrag als Head Coach des Teams EVZ Academy und als Head of Development im Bereich Leistungssport unterschrieben. Dazu gehören die Teams auf den Leistungssportstufen Swiss League, Elite A und Novizen Elite.

Als Spieler wurde Roger Hansson (187 cm/86 kg) 1987 von den Vancouver Canucks gedraftet, wechselte aber nie in die NHL. In seiner rund 20-jährigen Profikarriere spielte der linke Flügelstürmer hauptsächlich in Schweden (Rögle BK, Malmö Redhawks) und fünf Jahre bei Kassel Huskies in der Deutschen Eishockey Liga, weshalb er auch die deutsche Sprache beherrscht. Sein Palmarès ist beeindruckend: Schwedischer Meister mit Malmö 1992 und 1994, Weltmeister 1992, Olympiasieger 1994, Vizeweltmeister 1995, 107 Länderspiele für Schweden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.