Schwegler und Nussbaumer verlängern beim SC Cham

Kaum hat der SFV entschieden, die diesjährige Saison ab der Promotion League ohne Wertung abzubrechen, macht der SC Cham bei der Trainerfrage Nägel mit Köpfen. Roland Schwegler (Fanionteam) und Pascal Nussbaumer (2. Mannschaft) führen auch nächste Saison die Teams in der Leistungsfussball-Abteilung der Chamer.

Drucken
Teilen
Pascal Nussbaumer (Trainer 2. Mannschaft), Marcel Werder (Sportchef), Roland Schwegler (Trainer 1. Mannschaft), von links.

Pascal Nussbaumer (Trainer 2. Mannschaft), Marcel Werder (Sportchef), Roland Schwegler (Trainer 1. Mannschaft), von links. 

Bild: PD

(haz) Sportchef Marcel Werder, der für die Geschicke im Leistungssport verantwortlich ist, lässt sich dazu in einer Medienmitteilung des SC Cham zitieren: «Ich bin froh, konnte ich die Verträge mit beiden Trainern um eine weitere Saison verlängern. Beide passen mit ihrer Art bestens in unser Konzept. Das erste Jahr war für Roland Schwegler sicherlich ein Auf und Ab. Nach einem etwas harzigen Start steigerten wir uns im Herbst klar. Dass in der Rückrunde nicht mehr gespielt wird, hatte niemand von uns auf der Rechnung, doch so ist das Leben. Roland Schwegler hat es verdient, das Team weiterhin zu führen.»

Zu Pascal Nussbaumer meint der Sportchef: «Pascal hat unsere zweite Mannschaft erneut weiterentwickelt und stand mit dem Team auf dem ausgezeichneten dritten Platz der Tabelle. Seine Arbeit mit den jungen Spielern zahlt sich aus. Er hat ein gutes Gespür für das Team und den einzelnen Spieler».

Rundum zufriedene Gesichter

Wie der Sportchef sind auch die beiden Trainer der Ersten und Zweiten Mannschaft darüber glücklich, nach den schweren Zeiten zuversichtlich und mit Ambitionen in die neue Saison starten zu können. Roland Schwegler freut sich ebenfalls auf den Neustart und nimmt sich einiges vor:

«Ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit weiterführen. Nach der Vorrunde mit vielen Höhen und Tiefen haben wir uns gut auf die leider abgesagte Rückrunde vorbereitet. »

Nun gelte es, wieder vorwärts zu schauen, sich gut aufzustellen und die Mannschaft weiter zu entwickeln. «In der neuen Saison streben wir eine bessere Platzierung an und wollen uns im Mittelfeld festsetzen, immer mit Blick nach oben.»

Auch Pascal Nussbaumer zeigte sich hoch erfreut und darin bestätigt, dass seine bisherigen Leistungen als Trainer anerkannt und geschätzt werden: «Ich freue mich auf meine Jungs, bleibt doch die Mannschaft mit Ausnahme der Spieler, die ins Fanionteam wechseln können, weitgehend unverändert. Für mich ist der SC Cham eine Herzensangelegenheit. Das war schon als Spieler so und ist es auch heute als Trainer. Ich zögerte also keinen Moment, die Vertragsverlängerung einzugehen. In den vergangenen drei Saisons in der höchsten regionalen Liga konnten wir nach einem Schlussrang im ersten Jahr jedes Jahr einen Rang verbessern. Am Ende der Vorrunde lagen wir punktegleich mit dem Zweiten auf dem 3. Zwischenrang, bevor die Saison abgebrochen wurde. So liegt es auf der Hand, dass wir nach der langen Pause wiederum «brennen» und mit Ambitionen in die neue Saison starten werden.»

Mehr zum Thema