Schwer verletzte Frau nach Unfall in Rotkreuz

Ein junger Autofahrer übersah beim Einbiegen in die Hauptstrasse das Auto einer korrekt fahrenden Frau. Sie wurde bei der Kollision schwer verletzt.

Drucken
Teilen
Eines der schwer beschädigten Autos auf der Unfallstelle. (Bild: pd)

Eines der schwer beschädigten Autos auf der Unfallstelle. (Bild: pd)

Am Samstag fuhr ein 24-Jähriger kurz vor 14:00 Uhr in Rotkreuz vom Weiler Oberrüti zur Buonaserstrasse. Beim Rechtsabbiegen übersah er das Auto einer 44-jährigen Frau, die korrekt in Richtung Dorf fuhr. Weil er der Frau den Vortritt nicht gewährte, kam es zur Kollision, schreibt die Zuger Polizei weiter.

Das Auto der Frau hätte sich um die eigene Achsegedreht und gegen einen Beleuchtungskandelaber geprallt. Es kam schliesslich quer zur Fahrbahn stehend zum Stillstand. Die Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt und musste ins Spital gebracht werden. An den beiden Fahrzeugen und am Kandelaber entstand ein Sachschaden von rund 30'000 Franken. Die Durchfahrt am Unfallort war aufgrund der Bergungsarbeiten während rund einer Stunde erschwert, so die Polizei.

kst