SCHWINGEN: Schuler verteidgt Titel am Zuger Kantonalen

Vorjahressieger Christian Schuler gewinnt das Zuger Kantonale in überzeugender Manier. Er profitiert aber auch von der Müdigkeit der Konkurrenz.

Drucken
Teilen
Die Entscheidung: Christian Schuler bezwingt im Schlussgang Andreaas Ulrich nach 6 Minuten. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Die Entscheidung: Christian Schuler bezwingt im Schlussgang Andreaas Ulrich nach 6 Minuten. (Bild: Roger Grütter / Neue LZ)

Christian Schuler gewann den Schlussgang des Zuger Kantonalen gegen Andreas Ulrich nach rund sechs Minuten mit Kurz und feierte den ersten Sieg im ersten Kranzfest des Jahres. Ein Saisonstart nach Mass. Der Rothenthurmer wiederholte damit seinen Sieg vom Vorjahr und wurde seiner Favoritenrolle gerecht, in die er dank starken Leistungen in den Frühjahrsschwinget gesteckt wurde. Es war sein achter Kranzfestsieg.

Angriffige Taktik

Da ihm ein Gestellter im Schlussgang nicht zum Festsieg gereicht hätte, habe er voll auf Sieg geschwungen. «Mir war bewusst, dass diese Taktik auch ein Risiko birgt, aber das ging ich bewusst ein», erklärte er. Einzig gegen den jungen Entlebucher Marco Fankhauser (18) musste er ein Unentschieden hinnehmen. Gegen Stefan Gasser musste er sich zwei Mal aus einer bedrohlichen Lage befreien. «Gegen Marco habe ich sicher nicht souverän geschwungen», übte Schuler Selbstkritik. Aber die drei Eidgenossen, die ihm in den Weg gestellt wurden, hat er alle souverän besiegt.

Müdes Schwyzer Trio

Der Rothenthurmer profitierte am Sonntag auch davon, dass die starken Schwinger des Mythenverbandes etwas müde waren. Andreas Ulrich, Adi und Philipp Laimbacher absolvierten bereits am Samstag sechs Gänge am Mittelländischen in Bern. «Die ersten drei Gänge waren super, dann habe ich die Muskeln gespürt und kämpfte nicht mehr ganz so spritzig», bilanzierte Schlussgang-Verlierer Andreas Ulrich das Fest, das er im 4. Rang beendet hat.

Zuger Kantonalschwingfest (186 Schwinger, 3100 Zuschauer). Schlussgang: Christian Schuler (Rothenthurm) bezwingt Andreas Ulrich (Gersau) nach 5:46 Minuten mit Kurz. - Rangliste: 1. Christian Schuler 58,25. 2. Philipp Laimbacher (Sattel) 58,00. 3. Pirmin Reichmuth (Cham) 57,75. 4. Andreas Ulrich, Adi Laimbacher (Schwyz), Armin Reichmuth (Mettmenstetten) je 57,50. 5. Lutz Scheuber (Büren) und Pascal Nietlispach (Hünenberg) je 57,25. 6. Remo Betschart (Walchwil), Franz Föhn (Rothenthurm), Franz-Toni Kennel (Oberarth), Bruno Linggi (Goldau), Adrian Steinauer (Willerzell), Dominik Waser (Rotkreuz) und Bruno Müller (Unterägeri) je 57,00.