Vereine

Senioren-Wandergruppe Aegeri reiste nach Deutschland

Das Ziel des Tagesausfluges der Senioren-Wandergruppe Aegerital war der Naturpark Südschwarzwald.

Für die Senioren-Wandergruppe Aegerital, Urs Schnieper
Drucken
Teilen
Eine gutgelaunte Ausflugsgruppe.

Eine gutgelaunte Ausflugsgruppe.

Bild: PD

Die Fahrt im Car am frühen Morgen des 16. Septembers führte die Aegerer Reisegruppe durch den Aargau an die schweizerisch-deutsche Grenze bei Zurzach. Den Kaffeehalt konnte die Gruppe – trotz Wirtesonntag – bei Familie Meier im Frohsinn in Würenlingen einnehmen.

Die Reise führte dann hinauf zum Hochplateau Brenden. Hier startete die Gruppe mit einer gemütlichen Wanderung beim Stausee Mettma vorbei auf dem Wuhrweg zum Zwischenhalt Waldhütte Eichenstauden. Es mag viele Teilnehmende erstaunt haben, wie viel «Tannenchries» auf dem Weg lag.

Viele Borkenkäfer im Schwarzwald

Der Sommer 2020 war im Schwarzwald sehr trocken, sodass die Fichten ihre Nadeln verlieren. Dazu beigetragen hat auch der Borkenkäfer, welcher den milden letzten Winter prächtig überlebt hat. Im Gegensatz zu der Region in der Innerschweiz ist auch der Mais sehr klein geraten. Nach der Zwischenverpflegung nahm die Gruppe den Weg nach Berau unter die Füsse.

Nach knapp einer Stunde konnten sie sich im Gasthaus Rössle zum Mittagessen hinsetzen. Obwohl die Tafel vor dem Gasthaus zeigte, dass am Mittwoch Wirtesonntag ist, wurde die Gruppe von den Gastleuten Tröndle hervorragend bewirtet. Selbstverständlich durfte auch ein riesengrosses Stück Schwarzwäldertorte nicht fehlen. Berau im Rothauser Land ist umgeben von drei wildromantischen Tälern und bietet viele Möglichkeiten zum Wandern und Verweilen. Nach dem Fototermin vor dem Landgasthof rief Reiseleiter Josef Henggeler die Aegerer auf, sich wieder in den Car zu begeben. Die Heimreise zurück in den Kanton Zug verlief ohne Probleme und kurz nach 18 Uhr durfte uns der Chauffeur Martin Zimmermann verabschieden.

Ein Dankeschön gehört den Reiseleitern Josef Henggeler und Norma Klucker, aber auch die Wanderleiter Irene Müller, Alfred Iten und Maurus Nussbaumer haben dazu beigetragen, dass auch in diesem Jahr ein Tagesausflug stattfinden konnte, der nicht so bald vergessen geht.

Vereine & Verbände: So funktioniert's
Ihre redaktionellen Beiträge sind uns sehr willkommen. Wir nehmen gerne Berichte entgegen, weisen in dieser Rubrik allerdings nicht auf kommende Anlässe hin. Ihre Texte und Bilder für diese Seite können Sie uns per E-Mail senden. Unsere Adresse lautet: redaktion-zugerzeitung@chmedia.ch
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Rubrik Texte von maximal 3500 Zeichen abdrucken. Fotos sollten Sie in möglichst hoher Auflösung an uns übermitteln. Schicken Sie sie bitte als separate Bilddatei, nicht als Teil eines Word-Dokuments.

Herzlichen Dank für Ihren Beitrag. Gerne können Sie den Artikel-Link auch auf dem Social-Media-Account Ihres Vereins posten.