Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Shorty» steht wieder am Ufer des Zugersees

Nach einer dreijährigen Abwesenheit ist der kleine Bronze-Waldrapp seit diesem Wochenende wieder zurück an seinem angestammen Platz an der Ecke des unteren Rigiplatzes am Ufer des Zugersees.
Künstler Martin Chramosta zusammen mit Shorty. (Bild: PD)

Künstler Martin Chramosta zusammen mit Shorty. (Bild: PD)

Er ist wieder zurück, der kleine Bronze Waldrapp, genannt Shorty. An der unteren Ecke des Rigiplatzes am Ufer des Zugersees steht er neben seinen Freunden, den Bronze-Schwänen. Er habe vielleicht etwas zugenommen, mutmasst die Stadt Zug in der dazugehörenden Medienmitteilung. Doch wie eh und je schaue er hoch zu en Bronze-Schwänen.

Die erste Version des Waldrapps war 2013 anlässlich des Kunstfestivals «Reactivate! Art in public Space» aufgestellt worden. Die Hommage an den Waldrapp «Shorty», der aus einem bayerischen Aufzuchtprogramm nach Süden fliegend die Orientierung verlor und in Zug den Winter verbrachte, verursachte, wie sein lebendes Vorbild, einen nationalen Presserummel. Die Skulptur verschwand im September 2015. Ungeklärt bleibt, ob es sich dabei um Vandalismus oder Diebstahl handelte. Die neue Skulptur wurde ebenfalls vom Basler Künstler Martin Chramosta geschaffen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.