SICHERHEIT: Bahnhof wird mit Video überwacht

27 Schweizer Bahnhöfe, darunter auch der Bahnhof Luzern, werden schon heute mit Videokameras überwacht. Noch in diesem Jahr werden auch Kameras im und um den Zuger Bahnhof installiert.

Drucken
Teilen
Überwachungskamera; hier in einer Bahnhofsunterführung in der Stadt Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Überwachungskamera; hier in einer Bahnhofsunterführung in der Stadt Zug. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

«Da Zug neu ein RailCity-Bahnhof ist, planen die SBB, ihn noch dieses Jahr mit eine Videoüberwachungssystem auszustatten», sagt SBB-Sprecher Roman Marti.

Laut den SBB soll so besser für Sicherheit gesorgt werden können. Allerdings wird auch in Zukunft nicht permanent jede Ecke des Bahnhofs im Auge behalten werden können. «Die Bildschirme werden nicht immer überwacht, verschaffen aber einen raschen Überblick, wenn jemand beispielsweise per Notrufsäule um Hilfe ruft», sagt SBB-Sprecher Roman Marti.

Wo genau und wie viele Kameras installiert werden, ist noch nicht bekannt. Zu einem grossen Teil würden die Kameras aber zur Überwachung der Verkaufsräume und der Billettautomaten dienen.

Yvonne Anliker