Leserbrief

Sicherheit fängt bei jedem selber an

«Veloverkehr – Wie steht’s um die Sicherheit», Ausgabe vom 23. September

Drucken
Teilen

Ich finde es eine Frechheit an einer Velocorso teilzunehmen, wenn von neun Velofahrern nur ein einziger einen Velohelm trägt. Wo ist da die Sicherheit?

Die Sicherheit fängt halt bei jedem selber an. Wir haben im Kanton Zug sehr gute Velowege. Von Zug nach Baar gibt es drei schöne und sichere Radwege. Von Zug nach Cham gibt’s auch zwei. Von Zug nach Walchwil auch einen. Von Zug nach Steinhausen auch. Ich bin ein täglicher Velofahrer und fühle mich auch sicher. Es gibt halt schon auch rücksichtslose Radfahrer (auch Autofahrer), die keine Verkehrsregeln kennen.

Ferdinand Studer, Zug