SICHERHEIT: Zug muss kranke Bäume fällen

An drei Standorten muss die Zuger Baudirektion in der Stadt Zug auf kantonalen Liegenschaften Bäume aus Sicherheitsgründen fällen. Ausserdem wird der Waldstreifen auf dem Platz für Fahrende in Cham durchforstet.

Drucken
Teilen
Beim Verwaltungsgebäude in der Stadt Zug müssen zwei Birken gefällt werden. Es werden allerdings zwei neue gepflanzt. (Bild: Stefan Kaiser)

Beim Verwaltungsgebäude in der Stadt Zug müssen zwei Birken gefällt werden. Es werden allerdings zwei neue gepflanzt. (Bild: Stefan Kaiser)

Die Baudirektion des Kantons Zug hat im vergangenen Jahr sämtliche Bäume auf kantonalen Liegenschaften einerseits inventarisiert und andererseits auch auf deren Gesundheitszustand überprüft. In den nächsten zwei Monaten müssen aus Sicherheitsgründen auf verschiedenen Liegenschaften des Kantons Bäume gefällt werden, wie die Zuger Baudirektion mitteilt.

Von den Fällungen betroffen sind zwei Birken beim Verwaltungsgebäude Aabachstrasse 5 in Zug, zwei Bäume auf dem Parkplatz Gaswerkareal in Zug und ein Baum an der Hofstrasse 15 in Zug. Beim Verwaltungsgebäude werden wieder zwei neue Birken gepflanzt. Ausserdem wird auf dem Platz für Fahrende an der Knonauerstrasse in Cham der Waldstreifen zwischen Kantonsstrasse und Platz durchforstet.

pd/chg