SIHLMÄTTLI: Eine Oase zwischen Zug und Zürich

Das «Sihlmättli» ist neu auch im Winter offen. Das kleine Beizchen ist berühmt wegen der Fischgerichte - und seiner speziellen Lage.

Drucken
Teilen
Andrea Lanz und Remo Bless vor dem Restaurant Sihlmatt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Andrea Lanz und Remo Bless vor dem Restaurant Sihlmatt. (Bild Stefan Kaiser/Neue ZZ)

Ruhe, Abgeschiedenheit und Natur pur – so verwöhnt das Restaurant Sihlmättli seine Gäste. Im Sommer jeweils vom 1. April bis zum 31. Oktober (Mittwoch bis Montag). Neu werden hier auch in den Wintermonaten November, Dezember und Januar Gäste bewirtet (jeweils von Freitag bis Sonntag).

Das Restaurant liegt am äussersten Zipfel der Gemeinde Menzingen fast direkt an der Sihl. Wer dem Wanderweg am Sihlufer folgt, kann nach wenigen Minuten den Fluss über eine Fussgängerbrücke passieren – und steht im Kanton Zürich. Ein steiler Fussweg führt auf Zürcher Boden weiter in Richtung Schönenberg und Hirzel. Auf der zugerischen Seite führt der Wanderwege in Richtung Neuheim oder Menzingen.

Luc Müller

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Zuger Zeitung.